PFLEGEN ZU HAUSE

         

 

 

 

   

 

 

 

 

Ich kann nicht mehr - alles wird mir alles zu viel

Die offene Kommunikation der eigenen Grenzen ist für viele Betreuende mit grossen Schwierigkeiten verbunden. Oft ist dies mit schlechtem Gewissen, innerem Widerstand und dem Gefühl „zu Versagen“ verbunden.

 

Kursinhalt:

Welche Möglichkeiten habe ich als Betreuende (Abgrenzung, Auszeit, zusätzliche Hilfe durch Drittpersonen, etc.?)

Welche Möglichkeiten der Entlastung können von aussen in Anspruch genommen werden?

Hilfestellungen in der pflegerischen und betreuenden Situation

Was ist zu beachten beim Ausfüllen einer Patientenverfügung?

 

Kurse oder individuelle Begleitung auf Anfrage

 

 

 

ANITA JUD

Praxis LEBENSTANZ
Rosenbergweg 6
8730 Uznach

anita.jud@lebens-tanz.ch
Tel.: +41 78 605 57 08